Über die pca.acp-Gesellschaft


Die Schweizerische Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung (SGGT) wurde 1979 gegründet. Zum 30-jährigen Jubiläum schliesst sie sich als Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz mit der neuen Namensgebung pca.acp der internationalen Namensgebung (person-centered approach) an.

Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zur psychotherapeutischen und psychosozialen Versorgung der Bevölkerung durch Förderung der Personzentrierten Psychotherapie und Beratung in Praxis, Lehre und Forschung zu leisten und den Personzentrierten Ansatz auch in anderen Berufsbereichen zu fördern.

Die wichtigsten Organe der pca.acp (siehe auch das Organigramm der pca.acp) sind:
  • die Anerkennungskommission (Aufgaben und Kompetenzen der AK)

  • die Fachgruppe Psychotherapie und die Fachgruppe Beratung: Sie übernehmen innerhalb der pca.acp die Aufgabe, alle beraterisch und/oder psychotherapeutisch tätigen Mitglieder mit ihren spezifischen Anliegen und Bedürfnissen zu unterstützen und zu vertreten. Sie bietet vor allem den AbsolventInnen und TeilnehmerInnen der pca.acp-Weiterbildungen ein Forum, den Personzentrierten Ansatz zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen. Die pca.acp erfüllt mit diesen Fachgruppen das Anliegen der Verbreitung des Personzentrierten Ansatzes nach Rogers auch ausserhalb der Psychotherapie

  • die FSP-Sektion (Statuten): Sie vertritt die berufspolitischen Interessen der akademischen PsychologInnen. Die Mitgliedschaft in der Sektion ist freiwillig und mit der Mitgliedschaft in der Föderation der Schweizer Psychologen und Psychologinnen FSP gekoppelt.
Ein zentraler Tätigkeitsbereich der Gesellschaft ist die Organisation von Weiterbildungsveranstaltungen in Personzentrierter Psychotherapie und Beratung sowie in Bereichen ausserhalb der Psychotherapie (Eltern und Lehrerausbildung, Personalführung usw.). Die Weiterbildungsleitung WBL überprüft die ausgeschriebenen Kurse hauptsächlich nach formalen Kriterien (Legitimation der KursleiterInnen, zeitlicher Umfang und Ähnliches); die inhaltliche Verantwortung liegt bei den KursleiterInnen, welche die Kurse auf privatwirtschaftlicher Basis anbieten. Die WBL ist auch zuständig für alle Anfragen und Wünsche hinsichtlich der Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen.


Kursprogramm
Weiterbildung Psychotherapie
Postgraduale Weiterbildung in Personzentrierter Psychotherapie (nach Carl Rogers), Phase I, FSP, SBAP, SGPP/FMH und prov. BAG anerkannt
> Beginn: 09.12.2016
> Weitere Informationen
Weiterbildung Beratung
Weiterbildung in Personzentrierter Beratung: Grundlagenmodul
> Beginn: 13.05.2017
> Weitere Informationen
Weiterbildung in Personzentrierter Beratung: Aufbaumodul
> Beginn: 01.09.2017
> Weitere Informationen
Zusatzangebote
Einführung in die Praxis der Emotionsfokussierten Therapie EFT nach Leslie Greenberg
> Beginn: 04.05.2017
> Weitere Informationen

Informationsveranstaltungen
Beratung
Unverbindliche Informationsveranstaltung zur Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach Carl R. Rogers (Grundlagen-Modul; nächster Kursbeginn: Samstag, 13. Mai 2017)
> Datum: 21.01.2017
> Weitere Informationen
Psychotherapie
Information / Anmeldung zur nächsten postgradualen Weiterbildung in Personzentrierter Psychotherapie pca.acp mit Beginn am 9.12.2016
> Datum: 09.12.2016
> Weitere Informationen

Therapeuten-/Beratersuche
> Therapeuten-/Beratersuche



 
pca.acp | Josefstrasse 79 | 8005 Zürich | T 044 271 71 70 | F 044 272 72 71 | info@pca-acp.ch